Samstag, 1. September 2012

Wollt Ihr mal zuschaun?

WIP Waldspielgruppenjacke

Ich brauche fürs Plüschauge unbedingt eine Jacke für die Waldspielgruppe.

Als Schnitt stand für mich gleich
fest, denn unsere Weste fand/finde ich schon spitze und zum anderen
hat sie einfach schöne grosse Taschen zum Sammeln.
(zu Mamas Freude ;))

Als Aussenstoff verwende ich Vorder- und Rückseite der Wetterjacke meines Mannes,
aus deren Ärmel ich schon die Wind-und Wetterhose machte.

Da dieser nicht ganz reicht, hab ich noch eine Wetterhose, 
die dem Papa zu eng geworden ist, gleich mit recycelt.

Erst mal wird verziert. 
Hier habe ich das Rückenteil in einem Stück ausgeschnitten
um mehr Platz für die Applis zu haben.

Ich mal mir ein paar Skizzen auf Papier. Vorher markiere ich mir noch, wie tief ca. die Kapuze fällt, 
nicht dass sie nachher das Schönste verdeckt.
Die Skizzen such ich meist über Malvorlagen im Netz und verändere dann nach belieben.

Zwischendrin hab ich noch Paspelband genäht und schonmal eventuelle Bündchen rausgesucht.

Skizzen ausgeschnitten und schonmal etwas drapiert.

Ich bügel Vlieseline G700 auf ein Stück Jersey und zeichne den Fuchs nach.

Zwischeninfo:
ICH sag ja, dass sei ein Fuchs, deswegen nehm ich ja orangen Stoff.
Mein Mann und das Plüschauge sagen das sei ein Wolf. *hmpf*

Wir einigten uns auf Wolfs-Fuchs.*lach*

Sieht so aus ;)

Der wurde dann gemütlich bei der ersten Tasse Kaffe heute morgen ausgeschnitten.

Dann klebe ich das Tier mit Sprühkleber fest.
Alternativ geht übrigens Vliesofix. 
Hab ich auch gern, aber G700 ist dicker und ich mag das gern, 
wenn es plastischer sein darf.

Ich schneide dann ein etwas grösseres Stück Stickflies aus 
(hier auf dem Foto liegt es oben) 
und klebe es auf die Rückseite vom Trägerstoff.

Jetzt wird appliziert. 
Ich nehm einen kleinen Zickzack mit 2.0 Breite und 0.7 Stichlänge.
Nähfussdruck ist bei mir auf 0, denn so kann ich auch mal gegen die Richtung diagonal verschieben.

Ein bisschen Geduld und schon ist er fertig!

Hier seht ihr, was ich meinte, dass ich gegen die Richtung verschiebe.
Teils sind die Linien schön diagonal oder eben mit leichten Versetzungen.
Das gibt dem Wolfs-Fuchs viel mehr Charakter.

Hinten noch das Stickvlies zurückschneiden.

So, das war mal der Anfang ;)


*****

Ich bin übrigens sehr gerührt über die vielen lieben Worte zu meiner Verlosung!!
 

Kommentare:

  1. Wow, ganz toll! Danke, dass wir Dir in deiner Nähstube über die Schultern schauen dürfen. So trau ich mich vielleicht auch einmal mehr an eine Appli. *schmatz*

    AntwortenLöschen
  2. Super! Ich hol mir mal Chips und setze mich dazu..
    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. oh, ich bin ja gespannt, wie sie am Schluss aussieht. Das mit dem Kapuze markieren, muss ich mir merken, denn bei meiner letzten Jacke verdeckt sie das Gesicht der Applikation

    lg
    degu

    AntwortenLöschen
  4. Schon wieder so ein Meisterwerk...ich weiss jetzt schon, dass es super wird und bedanke mich, dass du uns an der Entstehung teilhaben lässt :o)

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. spannend, ich schaue gerne zu :-). ja, grosse taschen sind super für die waldspielgruppe! mein zwerg brachte letztes mal eine hand voll eicheln und eine vogelfeder mit :-).

    AntwortenLöschen
  6. bin gespannt wie sie wird! Sieht schon mal super aus!
    Aber ganz ehrlich.... das ist ja schon ein Wolf und kein Fuchs :) :) :)

    AntwortenLöschen
  7. Fantastisch!! Was ärgere ich mich, dass ich meinen Nähfußdruck gar nicht verstellen kann -.-

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...