Sonntag, 17. März 2013

Heute dürft ihr mal lachen...

Das Plüschauge hat bald Geburtstag 
und irgendwie habe ich mir mal in den Kopf gesetzt,
ihr dazu einen Regenbogenkuchen zu machen.

Damit ich nicht am Geburtstag selbst total versage,
hab ich vorgestern probegebacken......zum Glück!

Ich mag ja nähtechnische echt begabt sein, 
aber genauso untalentiert bin ich im Konditoreibereich.

Dieses ganz genaue Massnehmen ist da für mich ein Graus.


Also mal vorweg:

Ja sie "schmeckte" !
(wenn man süss und Buttercremetorten mag)

Mögen wir aber eigentlich nicht.
Zumindest nicht vorzugsweise.

Die Böden sind wunderbar ungleichmässig
und die Ganache....öhm ja *lach*


Aber so ganz abschrecken lassen 
mag ich mich noch nicht von dem Geburtstagkuchengedanken,
nur werde ich mir für die Zwischenschicht
 ein anderes Rezept suchen müssen.


Hmmm...ich stell mir was frisches (evtl. fruchtiger im Geschmack)
mit Mascarpone drin vor.

Wisst Ihr vielleicht ein tolles 
(selbstgetestetes und für genial befundenes) 
Rezept?

Da es gerade wunderbar passt, 
reih ich mich noch geschwind ich die 
3. Rainbow Style Week von Kitzkatz Design ein.

Da seht ihr mal richtige geniale Regenbogensachen!!





Kommentare:

  1. Liebe Melli,

    ich hab ein Rezept, da ist die Creme mit Kokosmilch, ist zwar immer noch fettig, aber eine frischere Angelegenheit und selbst meiner Mutter, die ein totaler Buttercreme-Hasser ist, hat das geschmeckt. Rezept schick ich Dir gerne, wenn Du magst,

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Also da lässt sich sicher stylemäßig sicher noch was machen... Ich bewundere dich, dass du das Projekt überhaupt angehst! Nähen geht mir auch leichter von der Hand. ABER! Deine Geburtstagskind wird sich ganz sicher auch über das Ergebnis narrisch freuen!

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich hätt jetzt auch gern ein stück von der bunten torte :) mir kann es fast gar nicht zu süß sein!

    Als ich Kind war gab es bei uns meist die Philadelphia-torte. Die kann man auch in bunt machen..in ganz vielen verschiedenen varianten undsie geht schnell. Vielleicht wär das ja eine idee?!

    Schöne sonntagsgrüße von der katz ;)

    AntwortenLöschen
  4. Vom Aussehen her doch gar nicht so schlecht ;-)
    Ich mag keine fettigen Cremetorten und so mache ich meine "Creme" immer so:
    einen Vanillepudding zubereiten (Vanillepudding zum Kochen mit etwa 500ml Milch)und wenn der dann nur noch lauwarm ist rühre ich 250g Magerquark unter. Das schmeckt superlecker frisch, nicht zu süß und wird dann im Kühlschrank auch schön fest.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt schon mal ganz lecker!
      Lieben dank

      Löschen
  5. Hallo, Melli, also füt untalentiert halte ich Deine Backkünste aber absolut nicht, zumindest kommt das Foto des fertigen Gesamtkunstwerkes sehr gut rüber!!, den Geschmack kann ich leider nicht nachvollziehen...:)
    Also ich habe meinen Kindern immer die heissgeliebte MOHRENKOPFTORTE! an ihren Geburtstagen backen müssen, da durften sie immer so schön in den Mohrenköpfen rumpanschen... Wenn Du möchtest, kann ich Dir dieses Rezept gerne mal schicken, macht auch optisch was her:)
    Liebe Grüsse an die Konditomeisterin sagt Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt zumindest sehr spannend, Angela.
      Ich würde mich sehr darüber freuen (gernauch mit Foto)
      an mellmullätwebpunktde

      Danke schonmal und Liebs grüssli

      Löschen
  6. ich finde er sieht super toll aus und da das auge bekanntlich mitisst, schmeckt er bestimmt auch.
    mit einem rezept kann ich leider nicht dienen. wenn ich backe, dann nur herzhaft...alles andere gelingt mir nicht

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Melli,

    also sooo schlimm find ich die jetzt nicht. Bei mir würd die wahrscheinlich total murksig aussehen..deshalb lass ich von solchen Projekten immer gleich die Finger ^^
    Meine Jungs stehen auf meine Puddingtorte (so ne art unechte buttercreme)
    Ich wünsch dir auf alle Fälle noch viel Erfolg und du wirst schon das richtige für deine Maus finden :)
    LG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Melli,
    eine gute Freundin von mir macht sehr viele Kuchen und Torten und sie hat mir einen ganz einfachen Tipp gegeben: einen ganz normalen Biscuitboden machen und zwischen den Böden einfach eine Mischung aus Quark und Joghurt mit einer Fruchtmischung nach Wunsch. Und das hält wirklich und ist vor allem nicht so mächtig! Unser Muckelinchen hat eine Mangotorte zum ersten Geburtstag bekommen.
    Hier ist auch das Rezept dazu:http://carohonk.blogspot.de/2012/11/mangotorte.html
    GLG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch Caro,
      da klingt so fein und meinem Mann entsprang sofort ein: "Hmmm...die schaut lecker aus" als ich ihm Deine Mangotorte zeigte!

      Das wichtigste für mich an Deinem Tipp: es ist nicht aufwendig!!

      Danke viel vielmals!!

      Melli

      Löschen
    2. Gerne :-) Ich freu mich wenn ich dir sozusagen mal was zurückgeben kann. Ich lese deine Posts sehr gerne und lasse mich inspirieren :-)
      LG

      Löschen
  9. Deine Regenbogentorte, schaut so richtig oberlecker aus....dazu ist sie besonders für Kinderaugen ein besonderer Hingucker...an dem sich dein "Plüschauge" auch später, bestimmt noch gerne erinnern wird.

    ༺❤༻
    Herzl.Gruß Klaudia

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab ein Rezept das ohen die Buttercreme geht was du am schluss um den Kuchen machst seid ir überlassen ob Schoko oder Cremguss.

    Also,für die die das Rezept wollen (:

    6 Ei(er)
    250 g Zucker
    1 EL Vanillinzucker
    150 ml Zitronenlimonade
    250 ml Öl
    420 g Mehl
    1 Pck. Backpulver
    Lebensmittelfarbe nach Wunsch
    150 g Puderzucker
    Zitronensaft
    Süßigkeiten, (z.B.bunte Zuckerstreusel oder Smartis)

    Zubereitung

    Die Eier mit Zucker und Vanillinzucker weißschaumig schlagen. Zitronenlimonade und Öl dazugeben und weiter schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren.

    Den Teig vierteln und jede Portion mit einer anderen Farbe einfärben. Den gefärbten Teig löffelweise in eine Königsform oder Muffinformen füllen. Bei 180°C ca. 55 Minuten backen, Muffins natürlich kürzer (Stäbchenprobe).

    Den Puderzucker mit Zitronensaft verrühren, den abgekühlten Kuchen mit dem Guss überziehen und mit Zuckerstreuseln verzieren.
    Oder eben Schokoglasur drüber und streusel drauf!


    LG Sandra hoffe dass hilft dir weiter!

    AntwortenLöschen
  11. Oh aber hey die idee ist ja genial.... Hast du das rezept den von wo denn? :-):-):-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu, es gibt ja etliche im Netz.
      Ich hab mich an diesem probiert:

      http://jennys-backwelt.blogspot.ch/2012/08/regenbogen-kuchen.html

      Löschen
    2. Oh daanke muss ich also unbedingt noch mal ausprobieren...

      Löschen
  12. Lecker aussehen tut sie wirklich.....aber ich habs auch nicht so mit buttercreme. Erfolgreich nachgebacken hab ich schon öfter die mascarponesahneregenbogentorte von "ich bin dann mal kurz in der Küche".

    AntwortenLöschen
  13. Also, aussehen tut es doch schon mal sehr lecker! Und fürs Rezept hast du ja zum Glück schon einige gute Tipps bekommen. Ich habe mich letztes Jahr auch mal an Regenbogenkuchen versucht und habe einfach ein bei uns beliebtes Kuchenrezept verwendet. Hat dann zwar deutlich weniger hübsch ausgesehen (habe einfach die Farbschichten ohne Creme dazwischen vor dem Backen übereinander geschichtet), aber dafür immerhin gut geschmeckt.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  14. ach was, warum denn lachen?! ich finde den echt ganz wunderbar!!! und man kann mit so einem probekuchen ja nur dazu lernen :) wie du weißt: ich bin gegen perfektion und der regenbogenkuchen zum 2.geburtstag der kleien war auch einfach nur lecker ohne perfekt zu sein :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  15. wie wärs mit einer fruchtigen rosa Creme?
    Zaubercreme-Zutaten:

    1 Beutel Götterspeisepulver Himbeer-Geschmack (für ½ l Wasser; zum Kochen)
    100 g Zucker
    125 g Schmand
    100 g Doppelrahm-Frischkäse
    125 g Schlagsahne

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Oh, da sind ja ein paar ganz leckere Rezepte zusammen gekommen. Ich glaube ich komm dann hier bei Dir schmöckern, wenn es bei mir soweit ist. :-)

    Und ein ganz klitzekleines Bisschen bin ich ja schon noch beleidigt, dass wir nicht zum Probe-Essen eingeladen worden sind ;-P

    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  17. Ach was hast du denn, der sieht doch gut aus. Man sieht was es ist :)
    Aber ich mag solche Kuchen eben auch nicht so... bin gar kein Buttercreme-Fan, also wär der kuchen eher nichts für mich.

    Leider hab ich gerade kein Rezept auf Lager das deine Anforderungen erfüllt :/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...