Montag, 24. Juni 2013

Der Fischotter mit der Knotenmütze

Huiiiii...zuerst einmal möchte ich Euch ganz lieb 
Danke sagen zu Euren Kommentaren auf mein Sommerkleid.
Ich bin ganz errötet, aber ich habs wirklich auch selbst sehr gern.

Natürlich spielte bei den Stoffresten viel mit ein,
dass ich Schmetterlinge einfach nicht satt habe 
und auch gern petrol und blau trage.
Somit habe ich reichlich davon (gehabt ;) )


Eigentlich wollte ich Paper Piecing  ja nicht mehr zu kompliziert betreiben,
aber Shape Moth hat einen letzten Forest QAL Block rausgebracht 
und da ich Fischotter liebe, musste ich den noch machen.

Ja, ich weiss, es ist im Original kein Fischotter,
aber für mich ist es einer.

Mittlerweile habe ich auch gut heraus,
wie ich mit Papier und Stoff am besten umgehe 
und so ist es fast kein Problem mehr,
das Schnittmuster auf normalem Papier auszudrucken.





 Meine Tipps (falls ihr das auch machen möchtet):

1. Wählt einen ganz engen Stich! 
Somit halten auch kleinste Stücke super und 
wenn das Papier nachher abgerissen wird, 
leihert die Naht nicht so aus.

2. Gut Ende und Anfang vernähen. 
Auch hier hält nachher einfach alles besser.

3. Knickt das Papier vor dem Abreissen. 
Durch die Perforierung der Nadel 
mit engem Stich ist es nun ein Kinderspiel.

4. Malt Euch die Schnitteile bunt.
Es ist soviel einfacher, 
nicht ständig auf der Vorlage nachzusehen.



Gestern gabs noch eine 
10 Minuten - Knotenmütze Pi mal Daumen,
denn eine leichte für kühle Sommertage 
hatte ich für die Zaubermaus gar nicht mehr.


Ich hoffe trotzdem bald wieder auf Sonne!!


Kommentare:

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...