Dienstag, 16. September 2014

Der Nachtschatten



Größe: unbekannt. Geschwindigkeit: unbekannt.
Er ist der ruchlose Spross von Blitzschlag und Gevatter Tod. Einzige Überlebenschance: verstecken und beten, dass er einen nie findet.  
Zitat aus "Drachenzähmen leicht gemacht"


Es ist mindestens 1 Jahr her, als ich über Sabines wunderbaren Blog gestolpert bin, mich festgekrallt und immer weiter gelesen habe. 

Sie hat zu dieser Zeit gerade ihr grandioses, im übrigen auch super lustiges, Tutorial des Ohnezahn den Blog gestellt. 
Eins stand fest: Den mach ich irgendwann mal dem Plüschauge!

Naja...aber so ohne den Film zu kennen?

Sie kennt ihn immer noch nicht, aber ich konnte es nun nicht mehr lassen.
Zudem bestaunte ich in Sabines FB Gruppe immer mehr dieser wunderschönen selbstgemachten Unikate. 

Ich besorgte mir schwarzen Teddyplüsch und nach zwei Tagen sah es in meinem Nähzimmer aus, als hätte ich ein schwarzes Huhn geopfert!

Allerdings versteh ich nun, wie unglaublich stolz man ist, wenn man diesen Nachtschatten geschafft hat.





Meine Krallen sind nicht  aus Leder, sondern aus der linken Seiten von schwarz silber glänzendem Jeansbrockat, den ich auf dem letzten Stoffmarkt ergatterte. Leder hatte ich nicht daheim.






Das Leder der Prothese hat mich die meiste Mühe gekostet und ich war sehr froh, es einigermassen hinbekommen zu haben.


Bei den Flügeln war ich anfangs gar nicht sicher.

Es gibt die Möglichkeit, Ohnezahnflügel mit Draht zu machen: dann stehen sie halt super ab und alles wirkt plastisch....oder eben ohne Draht, und das Tier wird kuscheliger.

Dazu kommt, dass Draht heikel ist, wird so ein Drache heftig bespielt...irgendwann schaut er dann durch den Stoff.


Aber das Plüschauge wollte, "dass der Drache fliegen kann" und ich hatte Glück.
Meine Tochter besass Feenflügel, die nach langer Zeit kaputt gingen und wir zusammen ausgemustert hatten. Da ich wenig Wiederverwertbares wegschmeisse, habe ich den Draht dieser Flügel aufgehoben.....schon ein bisschen mit Hintergedanken an den Drachen.


Wie ihr seht, ist er an den Enden sauber verschweisst und dieses Teil liegt im Drachenkörper. Es passt fantastischerweise genau.

Für die Augen gibt es kostenlose Stickdateien und ich war schwer am überlegen, eine Freundin zu fragen, mir diese zu Sticken. Aber ich kann doch nichts abwarten und so habe ich sie mir einfach so real es geht, nach gemalt.

Ich hab mich über das Ergebnis sehr gefreut und Euch gleich den zweiten Versuch Schritt für Schritt mit fotografiert.
Ich stelle dieses Tutorial in den nächsten Tagen auf den Blog. 
Es ist einfacher, wie es aussieht.


Aber diesen Glanz finde ich einfach herrlich.

Natürlich wird er zur Zeit überall mit hingeschleppt.


Das Schnittmuster sowie eine komplette Schritt für Schritt Anleitung findet ihr oben in den Links.

Ich kann nur sagen: DANKE SABINE!!



Kommentare:

  1. Oh ist der toll, ich hab die Anleitung auch schon auf dem Rechner. Ich bin sehr begeistert....
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Ohh...das habe ich mir auch abgespeichert, schon lange und noch nicht genäht....
    Dein Ohnezahn ist toll geworden!!
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dich so gut verstehen. Bei uns hat ohnezahn auch schon einzug gehalten und ja man ist verdammt stolz nach gefühlten 50 schnittteilen, haufenweise fussen, wildem gefummel und wahrscheinlich 10 stunden nähen (zumindest bei mir) ihn fertig zu haben. da war das fummligste, was ich bis jetzt genäht habe. aber die belohnung ist sooo schön. unser wird auch überall mit rumgeschleppt und musste sogar mit in den urlaub und wurde durchleuchtet:) doch für die leuchtenden kinderaugen lohnt es alle mal. Deine augen sind übrigens der knaller, schade, dass unser schon fertig ist.
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  4. Auf dein augentutorial bin ich mal gespannt... Ich wollte ihn auch schon lange machen da ich hier den größten Fan überhaupt sitzen habe.... Bei Teil eins war der Grönefeld sein Lieblingsfächer und der hat einige schlaflose Nächte für mich gebracht bis der fertig genäht war...... Liebe Grüße silke

    AntwortenLöschen
  5. Wunder-wunder-schön! Meine Kids lieben diesen Film von daher werd ich nicht drumrumkommen Ohnezahn auch in unserer Familie zum leben zu erwecken...Und wenn die 24 Std. vom Tag nicht reichen, dann muss halt die Nacht noch dazu kommen... :-) Und wenn ich nun grad so schön im schreiben bin, herzlichen Dank für Deinen schönen Blog, er war mit einer der ersten die auf meiner Leseliste geladet sind und nun Post für Post beim S-Bahn fahren verfolgt werden. freu mich auf noch viel kreative und insüirierenden Dinge von Dir!
    Liebe Grüße
    Kati aus Erlangen... leider ohne Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kati, ganz ganz lieben dank! Deine Worte haben mich sehr gefreut!

      Löschen
  6. Wunderschön! - und was für eine "Heiden"-Arbeit! Ich staune nur!

    Herzlichste Grüsse
    Esther

    AntwortenLöschen
  7. Wow..Melli.
    Der ist ja der Hammer.....aber ich kann mir vorstellen wie es bei dir ausgesehen hat.
    GVLG Anja

    AntwortenLöschen
  8. Der Ohnezahn ist wirklich Klasse,
    bei mir steht er auch schon sehr lange auf der Liste,
    wenn nur nicht die gefühlten tausend Teile zusammenzubasteln wären.
    Irgendwann, werd ich ihn aber nähen.
    Versprochen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...