Mittwoch, 17. Dezember 2014

Kuscheln wie verfuchst

Ich hab damals den Aufruf zum Probenähen von ROSArot&VeilchenBLAU gesehen und dachte mir gleich:

Hätte es das nur mal eins zwei Jahre früher gegeben. 
Dann hätte ich mich sofort um einen Teilnahmeplatz gerissen.

Ich ging aber davon aus, das Babydecken bei uns keinen Sinn mehr machten und klickte seufzend die Seite zu.

Dann schrieb mich Manuela an und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, ihre tolle Decke zu nähen und da konnte ich kaum absagen.

Ich dachte tatsächlich: 
" In meinem Bekanntenkreis gibts immer mal wieder Babys, dann habe ich gleich ein tolles Geschenk."

Tja...falsch gedacht. 
Das Bild sagt alles oder?






Ich habe in die Decke einen richtigen Stoffmix fliessen lassen: kuscheliger Nicky, Fellimitat, Filz und Baumwollstoff bilden ein Fühlsammelsurium und die Unterseite ist komplett aus rutschfesten Stoff.



An den Knisterohren befinden sich kleine Fuchslabel und der Schwanz wird vom Körper durch eine Paspelnaht getrennt.









Durch die Unterseite ist es schwierig die Lagen abzusteppen, aber mit passendem Faden sieht man auch klitzekleine Fehler nicht und ich habe nur die Naht am Kopf und die Paspel festgesteppt.





Übrigens habe ich alle dehnbaren Stoffe vorher verstärkt um mir das Nähen zu erleichtern.
Das hat wunderbar geklappt.


 Das Ebook "Herr Fuchs" bekommt Ihr ab heute hier.
 




Kommentare:

  1. Hallo,

    deine Decke ist ganz wundervoll geworden. Ich kann deine Tochter verstehen, dass sie diese nicht mehr hergeben mag. <3

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. super schön geworden und deiner Maus sieht man an das sie die Decke nicht mehr hergeben möchte :)

    LG Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...