Donnerstag, 26. November 2015

Das zweite Adventsfenster

Das Plüschauge wusste recht schnell, dass sie "auch so ein Bild" ans Fenster möchte.
"Mit Füchsen"!

Kommt das Kind einfach nach mir oder ist sie auch schon völlig verfuchst :D


"Weisst Du, die sollen alle in ihrem Bau aneinander gekuschelt liegen!"

Ok, nun musste ich ihr nur erklären, dass alle Füchse auf einem Haufen schlussendlich wahrscheinlich schwierig zu erkennen seien.

Ich hab dann mal gezeichnet und als beim ersten "Kind, komm mal schauen...meintest Du das so?" der kleine Daumen nach oben schnellte, wusste ich, die Richtung stimmt.







Diesmal habe ich das Transparentpapier direkt in Schichten von unten nach oben (im Endeffekt im Ansichtsmodus: von vorn nach hinten ) aufgeklebt und wieder mit den Farben experimentiert.

Damit die Füchse wirklich einen fuchsigen Schimmer bekommen und nicht als kleine Wölfe identifiziert werden könnten, habe ich das rote Papier hinter sie gelegt. 
Ich find das gar nicht so schlecht.
Auch die Wirkung des warmen kuscheligen Baus gegenüber der silbernen Vollmondnacht kommt recht gut raus.






Allerdings habe ich das Bild nicht fertig am Boden fotografiert und renne hier wirklich seid drei Tagen am Abend raus, um ein einigermassen scharfes Fensterfoto für euch zu bekommen.
Das klappt ohne Stativ aber nicht und ich habe ehrlich gesagt etwas Hemmung, mich angesichts der Nachbarn mit einem Stativ direkt vor alle Fenster zu stellen *lach








Das muss jetzt einfach reichen. Ah und wie ihr hier im unteren Bild seht, habe ich seitlich noch einiges weggenommen. Das Bild war eigentlich viel grösser. 
 Tja, man sollte nicht automatisch davon ausgehen, dass alle Fenster gleich breit sind, sonst steht man mit dem fertigen Bild vor der Scheibe und es ist 10cm zu breit *möööp
So habe ich es erst an unser Schlafzimmerfenster geklebt um wenigstens ein Bild zu haben.

Die Qualität der Bilder tut mir wirklich leid, aber ich denk, man erkennt es :)

Ich verlinke dieses Fenster bei greenfietsens wunderbarer Fuchslinkparty, in der man stundenlang stöbern kann.

 

Kommentare:

  1. Wunderschön!!! Ich bin total begeistert. Ich habe nach deinem ersten Fenster auch Lust bekommen. mit Transparentpapier zu werkeln. Ich habe ein paar Häuschen gebastelt. Vielleicht hast du Lust, zu gucken.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das ist toll geworden, gefällt mir sehr gut und macht eine schöne, heimelige Stimmung!

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  3. Wow ich bin wieder sehr begeistert von Deiner filigranen Arbeit. Sieht mega toll aus. LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Das ist so eine hübsche Idee, da hat das Plüschauge mal so richtig dolle Glück gehabt, dass die Mama so viele Talente hat ;-)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich zauberhaft Deine Scherenkunst!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. ganz toll ist das geworden ! Diese Geduld hätte ich nicht.

    AntwortenLöschen
  7. Einfach nur wunderwunderschön!!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Es ist traumhaft schön. Ich habe mich einmal an solchen Fensterbildern versucht und sie sind nicht annähernd so schön geworden. Ich habe dafür viel zu wenig Geduld. Aber ich kann jetzt einschätzen, wieviel Arbeit dahinter steckt.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ist das schön. Und bestimmt eine heidenarbeit. Aber einfach grandios und so stimmungsvoll!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...