Sonntag, 10. Juli 2016

Sport...

...und ich, das war früher mal selbstverständlich.

Irgendwann hatte ich mit meinem Beruf und später mit den Kinder die Zeit keine Lust mehr.
Regelmässigkeiten verloren sich, da ich in der Ausbildung und auch später grundsätzlich den ganzen Tag auf den Beinen war.







Nach dem ersten Kind war ich auch noch viel unterwegs und fühlte mich sehr fit.

Mit der Zaubermaus nahm ich dann gemütliche 15 kg zu, was völlig ok ist, aber da ich bereits ein Kind hatte, wurde unser täglicher Laufradius etwas kleiner.
Mit einer 3,5jährigen und einem Minibaby war ich einfach weniger mobil als vorher.

Drei Kilo bis zum Wohlfühlgewicht blieben mir von der letzten Schwangerschaft fest erhalten und ich arrangierte mich mit ihnen.










Im letzten Winter gesellten sich freundschaftliche weitere zwei Kilo dazu und das war mir dann doch ein Dorn im Auge, aber viel schlimmer fand ich, meine Unfitness!

Ich kam leichte Berge gar nicht mehr hoch, ohne wenigstens einmal zu Schnaufen.
Die Kinder liefen voraus und nur ein kleiner Sprint lies mich innerlich nach dem Sauerstoffzelt rufen.
Ich nähe den ganzen Tag und somit sitze ich extrem viel. Am Nachmittag auf dem Spielplatz meistens auch. Das ärgerte mich.







Ok, und jetzt kommt das, was man fast nicht als Auslöser für möglich halten will: Claudi stellte in der Ki-ba-doo-Probenähgruppe ihre neue Sportkollektion vor. 

Sollte ich jetzt da mitnähen?? Nö...

Aber das sah echt toll aus...hmmm....

und die Ergebnisse der anderen Mädels waren so was von cool.

Naja und die zwei völlig überflüssigen Kilos....*überleg








Dann entschloss ich mich, langsam anzufangen und laufen zu gehen.
Erst nur ganz kurz und hey, es machte Spass! Ich lieh mir den Hund einer Freundin als Laufbegleiter und es wurde immer besser!

Klar dauert es ein wenig, bis man einen ersten Erfolg bei der Kondition bemerkt.
Aber plötzlich war es kein Problem mehr, wenn ich fast die Zeit vergass und rennen musste, um die Zaubermaus rechtzeitig von der Spielgruppe abzuholen.









Ich laufe immer noch keinen Marathon, gebe mir viel Zeit und übertreibe null. Ich habe beim Essen bewusst nicht wirklich etwas umgestellt, denn mein Ziel ist eher Kondition.

Natürlich nehm ich den Bonus, etwas straffer um die Mitte zu werden, dankend mit und freue mich darüber. Zeigt mir die Mama, die das nicht wär...aber vor allem freue ich mich auf die gute halbe Stunde jeden zweiten Tag mit dem coolsten Hund der Nachbarschaft: Joey <3










Dann kamen endlich die vorbestellten Stoffe von Laura und Ben  an und, das Probenähen war natürlich schon lang vorbei, konnte mir auch meine Laufshirts selbst machen.








Erst war ich vorsichtig  und habe lieber zwei Grössen grosser zugeschnitten und genäht, weil ich es zu eng gar nicht mag. Aber nach 9 Wochen Laufen, konnte ich meine normale Grösse auch an mir ansehen ohne auf jedes Röllchen zu achten, was sich bei den engen Schnitten abzeichnet.





9 Wochen Unterschied




Man möchte fast sagen: Ki-ba-doo hat mich zum Sport gebracht und ich hoffe, Claudi bringt irgendwann noch mehr schöne Sportsachen heraus. Ich wünsche mir ein Lauf-Top mit einer kleinen Tasche! Auf den Bildern trage ich das Shirt/Hoodie.

Ich habe noch eine kurze Lauf-Short genäht, aber aus den Resten der Oberbekleidungsstoffe. Diese sind für die Hosen meiner Meinung nach etwas dünn, den sie haben nur halb soviel Gewicht. 
Da muss ich einfach noch Mal was nachordern.







Die meisten Bilder sind heute Selfies, da ich natürlich kaum einen Fotografen dabei habe. 
Joey hatte keinen Bock :)










Kommentare:

  1. Wow, gratuliere, da hast du ja gut durchgehalten mit dem Sport. Und das Ergebnis sieht man echt deutlich. Super!

    Vielleicht sollte ich auch mal anfangen mit Laufen, deine Vorher-Nachher Bilder spornen an.
    Liebe Grüße
    Co

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toller Erfolg! Weiter so, sag ich jetzt mal als Sportjunkie ;-)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das total super! Du kannst richtig stolz auf Dich sein und man sieht wirklich eine große Veränderung! Toll!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  4. so cool. Ich sag ja immer, ich bräuchte nen Hund, damit ich mich mehr bewege. Ich hab nämlich auch gerade das "Ich habe Kinder und deshalb nicht wirklich Zeit für Sport" Argument. So ein Leihhund ist eine super Sache.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich hab mir ja jetzt mal neue Laufschuhe gekauft... ;-)
    Die Stoffe für die Laufsachen sehen total toll aus! Und dein mutigen "nackig" Fotos... wow! Was für ein Effekt!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...