Dienstag, 1. August 2017

Das neue Quietbook - Seite 2 und 3

Ich nenne die Seiten:

"Bim Fux dihei"

(Beim Fuchs daheim)






Ich fang mal links an. Das mit die kleine Raupe den Baum herunter kriechen kann, musste der Baumstamm stabil sein und das klappt am besten mit Snappap. Zudem lässt sich das einfach wunderbar mit Stoffmalstiften bemalen. Mit ein paar alten BH-Träger-Grössenverstellern kann sich die Raupe super bewegen.






Kleine Wechselbilder zum klappen geben dem Füchslein von der Nachbarseite Raum zum Spielen.








Das Häuslein ist auch aus Snappap, weil mein erstes aus Filz einfach nicht meinen Erwartungen entsprach. Am Fenster können Blümchen von der Wiese eingesetzt werden.










Der kleine Fuchs hat ein beweglichen Schwänzlein und kann hinterm Hügel oder im Bett platziert werden.






Morgen gehts weiter...








Kommentare:

  1. Das ist echt ein Träumchen, die sind von dir immer so wunderschön Melli.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Toll! So viel Arbeit und so liebevoll gestaltet!

    Liebe Grüße, Tabea

    AntwortenLöschen
  3. Hach Melli,

    seit bestimmt 2 Jahren möchte ich nun auch endlich so ein wunderschönes Quietbook nähen, nachdem ich von deinem Werk so verzaubert wurde...!
    Ich hoffe wirklich, dass ich es noch schaffe, bevor die Kinder aus dem Haus sind :)
    Die Idee mit der Raupe finde ich ja wirklich toll. Total witzig. Wenn man schon selbst richtig Lust bekommt, damit zu spielen kann das bei den Kleinen ja nun wirklich nur noch super ankommen!
    Liebe Grüße
    Marijke

    AntwortenLöschen
  4. Ich bekomme hier gerade Schnappatmung! Nein, ist das süüüß!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...