Donnerstag, 21. März 2013

Sonea - Tag und Einfach 20 Tage...

Heute morgen poste ich mal für zwei andere Dinge.

Zwei TOLLE ! Dinge...


Zuerst möchte ich Euch 
(falsch ihr sie der Unwahrscheinlichkeit halber tatsächlich noch nicht kennen solltet)
Sonea vorstellen.

Ich lese so gern in Katharinas Blog 
und erfahre viel über diese Zuckermaus und ihren Alltag.

Katharinas Posts rücken mich manchmal ein wenig in die Spur,
wenn ich mal wegen jedem Pups vom Plüschauge hochgehen könnte.

Darum kopiere ich Euch zusätzlich ihren wunderschönen heutigen Eintrag in meinen Blog:




Heute ist MEIN Tag...
und der von ungefähr 5 Millionen anderer Menschen auf der ganzen Welt. 
Denn heute ist Welt Down Syndrom Tag.
Und welches Datum könnte sich für diesen Tag 

besser eignen als der 21.03. ? 
Schließlich haben Menschen mit Down-Syndrom 
das 21. Chromosom 3 Mal in jeder einzelnen Körperzelle. 
Also "einfach mehr drin" als Du und Du und vielleicht auch Du.
Aber was soll bitte falsch sein an einer Extra-Portion Charme? 
An einer übersprudelnden Lebensfreude? 
An einem  unbremsbaren Dickkopf? 
Und an bedingungsloser Liebe? 
Was ist verkehrt an einem Menschen, der einfach nur Mensch ist? 
Und wenn nichts daran auszusetzen ist; 
warum werden heute noch 95% aller pränatal 
diagnostizierten Fälle von Down-Syndrom abgetrieben? 
(Tendenz steigend...)

  Herzlichen Glückwunsch, kleiner Sonnenschein, zu DEINEM Tag!


******** 


Noch etwas möchte ich Euch zeigen,
einfach weil ich es toll finde.


Bei Frauke im Blog entdeckt. 


Lest mal nach und schaut Euch diesen genialen Trailer dazu an.


Natürlich könnte man nun Wortklaubereien anfangen,
ob es nötig ist, Substantive wie "Challenge" und ähnliches
zu verwenden, aber daran hänge ich mich nicht auf.

Heutzutage sind manchmal eindrückliche Ausdrücke ;) wichtig,
um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Und Aufmerksamkeit, hat dieses Projekt sicher verdient.

So viele frisch gebackene Eltern
 lassen sich leider noch so stark von Ver-und Bekannten
 mit gutgemeinten Ratschlägen verunsichern.

Wie war das?
Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht ;)
 ..oder so ähnlich 


Warum nicht mal ein Experiment wagen?
 
*****


Morgen dann wieder was von mir.
Einen schönen Tag Euch allen!



Kommentare:

  1. Hallo Melli,
    der Trailor ist interessant, bzw. irgendwie irritierend. Ich hab mich grad nur gefragt was die denn vorher mit ihren Kindern gemacht haben?!
    Die Musik ist auch ein "bisschen" übertrieben ;-)
    Aber es stimmt schon man muss wirklich aufpassen sich nicht zu sehr von der Aussenwelt verrückt machen zu lassen!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro,

      gell uns Frauen verwirrt die Musik aber hey, zeig das mal deinem Mann.
      Meiner fand das total cool und eben genau das ansprechend.

      Tja, was haben sie vorher gemacht?

      Ich denke, nur das Beste nach bestem Wissen und Gewissen!

      Aber wenn Oma und Mama sagen: Das Kind muss gerade liegen und es muss auch mal schreien, wegen der so berühmt berüchtigten Lugenreifung, dann ist so man eine junge Mama sicher verunsichert und hört nicht auf ihr Herz und ihr Gefühl.

      Genau aus diesem und anderen Gründen finde ich es so spannend, dass diese Eltern (die selbst oft ein ungenauer Erziehungsbild aus eigener Kindheit haben) diesen kleinen Versuch machen.
      Es kostet sie nichts!
      Was sind schon 20 Tage?
      Danach können sie es ja wieder anders machen.

      Wenn sie wollen ;)

      Grüssli Melli

      Löschen
    2. Oh ja du hast so Recht! und auch lilofee hat so recht :-)
      Ich frag mich auch immer warum man immer Vormittag und Nachmittag unterwegs sein muss und dies und das noch machen "muss". Ich genieße diese gemütlichen Vormittage soo sehr.
      LG

      Löschen
  2. Liebe Melli!

    Wunderbar, Dein heutiger Post! Beide Themen und Denkanstösse! Soneas Geschichte verfolge ich auch und sie rührt mich immer wieder.

    Die 20-Tage-Challenge läuft hier seit knapp 7 Wochen. Seit unsere kleine Fee da ist. Und mit den Jungs genauso. Ein gutes Projekt! Nur irgendwie ein bisschen traurig, dass man auf das (in meinen Augen) natürlichste Verhalten der Welt hier und heutzutage offensichtlich oft erst durch so eine Challenge aufmerksam machen muss... schön aber, dass es dann auch überzeugt!

    Mamas, kuschelt mit Euren Babies, nehmt Euch Zeit für sie, IMMER, wenn die Kleinen es brauchen. Und genießt es. Es ist soooo schnell vorbei...


    Ganz liebe Grüsse
    Lilo

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den tollen Post und Dir auch einen ganz schönen Frühlingstag.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. danke für die links und die hinweise :) ich wusste gar nicht, das heute der welt-downsyndrom-tag ist!

    und zu dem projekt: davon habe ich bei dir auch erst jetzt gelesen.
    ich finde es toll - eine schöne idee - back to the roots ;)
    und ich sehe es wie du: alle eltern geben ihr bestes. ich denke nur an die erste zeit mit der großen, welchen gesellschaftlichen konventionen wir unterlagen und wie wir unseren eigenen weg erst finden mussten.

    vielleicht sollte ich mal einen beitrag dazu verfassen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber würde ich mich sehr freuen, denn Du findest immer sehr schöne Worte.

      Liebs Grüssli melli

      Löschen
  5. Ich kannte Sones noch nicht... Das hast du ja nun Gott sein Dank geändert!

    Zu den 20 Tagen fällt mir sofort meine allerunnötigste Investition ein: ein Kinderwagen. Wir haben so ein sündteures Gefährt von den stolzen Großeltern geschenkt bekommen... die Ausfahrten in den ersten Monaten kann man an beiden Händen abzählen. "Gebraucht" haben wir ihn zwischen 9 und 13 Monaten, da waren wir oft mit dem Kinderwagen im Wald.

    Ich bewundere übrigens immer deine Tragetuch-Werke. Ich kann mich nicht entschließen in diesen Stoff reinzuschneiden ;-) Wird schon noch kommen!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Melli,

    ich finde es wunderbar, dass Menschen wie du darauf aufmerksam machen wie toll die Menschen mit Down Syndom sind!!! Viele schauen die Betroffenen von oben herab an und das muss ein Ende haben. Die Augen müssen geöffnet werden - man muss sich einfach auf diese Menschen einlassen und keine Barriere aufbauen! Ich kannte selbst einen ganz lieben Menschen, der dies hatte. Sie war Lebensfroh bis zum Ende und einfach ein ganz toller Mensch!
    Ich finde deinen Beitrag KLASSE!!!

    Liebe Grüße, Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Mein Midsommar-Rock ist fertig, stell dir vor ;). Aber es ist nie hell genug wenn ich abends nach Hause komme um ihn abzulichten. Aber bin schon total verliebt in ihn :). Hab deinen letzten Anleitungspunk befolgt: Anziehen und sich schön fühlen, jawohl :). Auch hier nochmal vielen Dank für diese tolle Anleitung. Zweimal bin ich auf dem Schlauch gestanden und die Taschen... die näh ich nie wieder... aber sonst ist er toll (die Taschen sehen auch toll aus, aber das war mir viel zu fummelig... sind scheps und schief und naja :)). Fotos gibts bald :)
    Bist ein Schatz, danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das klingt spannend. Ich freu mich drauf!

      Löschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...