Sonntag, 10. März 2013

Wie ich ausgestellte Shirts säume

Anhand der Floras kam mir in den Sinn,
mal mit zu fotografieren, wie ich es anstelle,
ausgestellte Shirts oder Kleider zu säumen.

Das "Problem" beim Säumen ist da,
dass durch die Art des Abschlusses
meist zu viel Stoff da ist,
um einmal sauber nach innen um zuschlagen.

Bügelt man das Shirt von der Mitte aus,
entstehen Falten an den Seitennähten und es wirkt ausgeleiert,
wenn man das nun näht.

Falls Ihr grad denkt:
 "Hääää?????? - von was redet die denn eigentlich???"


Ich zeigs Euch anhand der Bilder.

Die Flora ist am unteren Saum ganz leicht konvex.
Diese Rundung als Saum zu bügeln ist meist etwas mühsam.

Bevor ich das nun also angehe, 
lasse ich die untere Kante kurz durch die Overlock sausen.
Dabei stelle ich den Differential auf 1,3 oder 1,5.
Somit sieht es sich der Stoff etwas zusammen.


Schaut komisch aus,
ist aber jetzt ganz einfach einzuschlagen und zu bügeln.


Durch die ge-overlockte (welch schönes Wort)
 Kante wird nun auch alles etwas stabiler um zu säumen.
Mittlerweile schneide ich die Shirts gern 1-2 cm länger zu
und gebe das nachher an Saum dazu.

Somit verhindere ich ein unschönes Umschlagen, 
was oft bei einem zu knappen Saum passiert.


Durchs Bügeln, zieht es nun auch den Stoff wieder etwas auseinander 
und ihr merkt nichts mehr von den Falten.


Fertig!

***

EDIT: 

Ich habe mir kurz überlegt, 
dass Euch dieser Tipp ja null bringt, 
wenn ihr keine Overlock besitzt.

Ich schreibe Euch mal, wie ich es ohne Ovi machen würde, 
gebe aber darauf keine Garantie.

Beginnend circa 5cm vor einer Seitennaht 
würde ich mit einem grossgestellten Geradstich (mind. 4,0)
und einer sehr lockeren Fadenspannung 
unten am Saum einmal bis ca. 5cm hinter die Seitennaht nähen.
Am Anfang und am Ende bleiben die Fäden lang und unvernäht.

Nun würde ich ein Fadenende verknoten 
und den Unterfaden leicht zusammen raffen.
Auch den nun verknoten.

Der Saum wird sich nun genauso leicht bügeln lassen.
Solltet ihr unweigerlich durch die Raffung Falten einbügeln.
dann schneidet kurz nach dem Bügeln den Knoten wieder auf 
und bügelt erneut mit Dampf die Falten aus.

Um nun das Ausleiern beim Absteppen zu verhindern, 
habe ich gerade diesen genialen Trick mit dem Schleifpapier ausprobiert.
Sogar mit starkem Füsschendruck.

Es klappt toll!!



Kommentare:

  1. So mache ich das auch oft. Klappt super. Das Kuhshirt ist übrigens super!

    LG Jadie

    AntwortenLöschen
  2. ach schade, schade - ich dachte da kommt jetzt ein tipp für MICH! aber ich habe ja leider keine overlock :( mir bleibt unten dann immer nur die möglichkeit es mit schrägband einzufassen, es unversäubert zu lassen oder eben ganz gerade.
    trotzdem ist dein tipp wirklich genial und so herrlich einfach- danke dafür!

    die shirts sind ja allesamt so, so schön! ich habe mit jetzt viele tolle kinderjerseys ertauscht und werde jetzt auch mal wieder etwas für die kinder nähen. ich freu mich schön :)

    liebste grüße und einen guten start in die neue woche

    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Das werde ich probieren...! Besten Dank für den Tipp, lG, Marja

    AntwortenLöschen
  4. Hast du da auch einen Tipp, wenn Frau nur eine einfache Nähmaschine besitzt und keine Overlock? Vielen Dank, Sabine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr Lieben,

      gerade beim Schreiben dieses Postings merkte ich genau DAS.
      Es ist nicht für alle was. :(
      Ohne Ovi nutzt Euch das nichts..

      Aber ich hab grad was im Hinterkopf und Probiert das nachher mal aus.
      Evtl geht dass ja doch auch ohne Overlock :)

      Löschen
  5. Hallöle!

    Danke für den Tipp - und gleich noch eine Frage:
    Was ist aus Deiner Erfahrung eine ich-klappe-nicht-mehr-immer-um-Saumbreite? 4 cm? Mehr? Weniger?

    Danke für eine Antwort!

    Liebe Grüße aus Paderborn

    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,

      so Pi mal Daumen würde ich sagen mindestens 2cm, besser 3.
      4cm sind dann schon etwas viel.

      Grüssli Melli

      Löschen
  6. Hallo Melli,

    das Kuh-Shirt sieht ja superniedlich aus! Da habe ich wieder eine tolle Anregung für die Shirts meiner Maus bekommen :-) So einen Saum probiere ich mal nach deiner Beschreibung ohne Overlock. Mal sehn, ob es klappt.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Tip, muss ich mir merken :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hasse säumen... ich hab immer Angst damit das ganze Kleidungsstück zu ruinieren :(.
    Ich habe keine Overlock und werde deshalb deinen Edit-Tipp gerne mal versuchen wenn sich die nächste Gelegenheit ergibt. Das Problem mit dem zu vielen Stoff habe ich nämlich immer :D. Merci Plüschi :) (an meiner Verlosung schon den Glück versucht?)

    AntwortenLöschen
  9. Danke! Das mit dem Schleifpapier hatte ich auch schonmal gelesen und probiert. Klappt prima!!! LG Katrin

    AntwortenLöschen
  10. danke schön, das werde ich mal probieren!!!!
    lg elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...