Freitag, 11. März 2016

Hasenfamilie

Nun durfte ich schon auf Auftrag filzen...das ist ja toll.

Ok, ist für Mama *lach, aber bei den wichtigsten Personen strengt man sich ja besonders an, oder?









Da meine Mama wohl eine der coolsten Religionslehrerinnen (ev.) ist, macht sie super spannenden Unterricht mit viel Material. Um österliche Symbolik gleich mit zu behandeln, fragte sie mich, ob ich ihr einen Hasen mit mindestens drei kleinen Hasenjungen filzen könne.








Ich dachte ja eher an Mose oder Abraham oder so, als ich ihr anbot, was für sie zu filzen.










Ok, den grossen Hasen hatte ich ja nun schon mehrere Male gemacht und ich bin mittlerweile gut routiniert.








Die Jungen wollte ich stabil genug haben und bastelte ihnen ein Konstrukt aus Pfeifenreinigern.

Das ist echt ein Mini-Gerippe.






Der kleine Hintern ist zum Reinsbeissen :P





Die Kleinen passen sogar in ein (mir vor langer Zeit gebrochenes) Osterei, weil sie so winzig sind.










Mittlerweile ist Mutter Hase und ihr Nachwuchs schon in Deutschland und haben schon ein paar Kinderaugen zum Strahlen gebracht.









Für Mama gibts zum Schluss noch einen fetten Dreifach-Kuss!
(Das darf man gern auch im übertragenen Sinne lesen ;) )









Kommentare:

  1. Sind die niedlich, total gelungen. Sehr, sehr schön.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Die Popsch-Ansicht, oder die im Maul... herrlich.
    Die Mama ist Religionslehrerin... ja da freu ich mich ja schon auf die Folgeaufträge!!!

    AntwortenLöschen
  3. die sind wirklich klasse geworden.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...